Wie sich Farbe verändert 2

Die Entwicklung der Farben

Jedes Jahr bietet unsere Farbanalyse einen Ausblick auf die Trends des kommenden Jahres. Es ist spannend zu sehen, wie sich der Geschmack über die Jahre entwickelt und verändert.

Wie sich Farbe verändert 3

So haben sich die wichtigsten Farben verändert

Die Hauptfarbe jeder Farbfamilie zeigt an, wie sich einzelne Töne entwickeln und woher sie kommen. Gold, Senf oder Zitrone: Was bringt uns das Gelb in diesem Jahr?

Rot: Seit 2010 bewegen sich Rot beständig im Bereich warmer Pinktöne. Ausnahmen: ein kräftiger Pflaumenton in 2014 – und ein zarter, fast grauer Mauveton in diesem Jahr.

Orange: Hier sehen wir eine Entwicklung von eher gelblichen Orangetönen in den früheren Jahren zu einem eher rot-orangenen Ton in den letzten sechs Jahren.

Wie sich Farbe verändert 4

Gelb: Bei Gelb haben wir über die Jahre die ganze Bandbreite erlebt, vom frischen Zitronengelb bis zum dunkel gebrannten Ocker – dieses Jahr ist ein schönes sanftes Gold der Favorit.

Grün: Die abwechslungsreichste Farbgeschichte finden wir bei Grün – von einem tiefblassen, fast gelben Grünton bis zu einem dunklen Blaugrün – und dazwischen alles, was man sich vorstellen kann.

Wie sich Farbe verändert 5

Blau: In 2013 war ein tiefes Indigo die Überraschung als Farbe des Jahres, seitdem wurden die Tönungen tiefer, mit einem grünen Touch In diesem Jahr geht es wieder in Richtung eines freundlichen Blaugrau.

Violett: Violetttöne waren über die Jahre vor allem tief, dunkel und geheimnisvoll; in 2015 fanden wir einen hellen, zuckergussartigen Ton. In diesem Jahr greifen wir zurück auf das Violett von 2014.

Wie sich Farbe verändert 6

Kühle Neutralfarben: Diese Farbfamilie hat sich in ihrer ganzen Bandbreite präsentiert. Nach vielen Jahren sanfter Grautöne gab es 2016 einen dramatischen Wechsel.

Warme Neutralfarben: Seit 2011 dominieren mittlere und leichte Grautöne, jetzt erleben wir eine Rückkehr zu den eher traditionellen warmen Neutraltönen.