In westlichen Kulturen werden Jungen in der Regel in Blau und Mädchen in Rosa gekleidet. Es ist Tradition.

Ist es das wirklich?

Tatsächlich trugen sowohl Jungen als auch Mädchen jahrhundertelang weiße Kleider, bis sie etwa sechs Jahre alt waren. Rosa und Blau wurden im 19. Jahrhundert als Farben für Babys verwendet, aber nicht, wie Sie es vielleicht erwartet hätten.

Jahrzehntelang waren es nämlich die Jungen, die Rosa trugen, da es als „stärkere“ Farbe galt. Mädchen wurden hingegen in „zierliches“ Blau gehüllt. Erst in den 40er-Jahren hat sich das geändert – als Einzelhändler in den USA einen neuen Trend einführten und die Farben so zuteilten, wie wir es heute kennen.

Sie wollen das Babyzimmer streichen? Vielleicht ist es Zeit, herkömmliche Farbschemen zu überdenken ...

Farbinspiration