Indem Sie nicht nur die Farben variieren, die Sie für Ihre Wände auswählen, sondern auch mit unterschiedlichen Formen, Materialien, Strukturen und Lichtverhältnissen spielen, schaffen Sie erfrischende und überraschende Räume für Ihr Zuhause.

Einen Hauch von Natur einsetzen

Mischung aus Farbe in sanften Tönen und einigen Materialien in ihrem natürlichen Zustand

„Denken Sie daran, dass es beim Thema Sinne nicht nur um das Visuelle geht – das Gefühlte ist ebenso wichtig“, erklärt Willeke Jongejan, Senior Color Designer beim Global Aesthetic Center. „Eine Palette aus hellen Weißtönen passt hervorragend zu natürlichen, griffigen Materialien wie Holz.“

Setzen Sie Ihr Farbkonzept auf Möbeln wie Tischen und Stühlen fort – und scheuen Sie sich nicht, zentrale Bereiche in ihrer natürlichen Form beizubehalten. Wenn Sie ein wenig Abenteuerlust verspüren, spielen Sie mit gestrichenen und ungestrichenen Bereichen auf Wand oder Möbeln – und setzen Sie natürliche Elemente ein, um den Gesamteindruck aufzulockern. Accessoires aus Ton und sogar bloße Äste können das Endergebnis abrunden.

Verwendete Farben:

ON.00.76
G0.05.75
WN.02.82

Ein überraschendes Element

Schön machen sich auch Ton-in-Ton-Farbkombinationen innerhalb eines Raumes und zwischen verschiedenen Zimmern.

„Denken Sie an die unterschiedlichen Aspekte der Zimmer, die Sie dekorieren“, so Willeke. „Mit anderen Worten – wo Sie Platz nehmen, in welche Richtung Sie schauen werden und was Ihnen ins Auge springen wird.“ Farbkonzepte und Ton-in-Ton-Kombinationen sollten nicht nur einfach als individuelle Räume betrachtet werden, sondern Sie sollten auch die Harmonie zwischen den Räumen beachten.

Überlegen Sie, welcher Eindruck entsteht, wenn eine Tür angelehnt ist. Und stellen Sie sich vor, wie Sie von einem Funktionsbereich in einen anderen gehen – beispielsweise vom Büro in ein Wohnzimmer oder die Küche.

Verwendete Farben:

ON.00.76
TN.02.84

Mit Licht streichen

Überlegen Sie, wie Farbkonzepte durch das Spiel von Licht und Schatten wirken werden – so streichen Sie mit Licht.

„Die Menschen sprechen ständig von Licht, aber oftmals berücksichtigen sie nicht, wie es auf eine Wand oder ein Möbelstück fällt“, erklärt Willeke. „Sehen Sie sich an, an welcher Stelle sich Ihre Fenster befinden, und arrangieren Sie Ihre Farbpalette und Ihre Möbel so, dass das Licht wunderbar darauf fällt.“ Kombinieren Sie harte und weiche Oberflächen sowie kontrastierende Töne und überlegen Sie, wo Schatten und Reflexionen entstehen werden.

Verwendete Farben:

ON.00.76 G9.03.88

Ihren natürlichen Raum finden

Mit unserer Dulux Visualizer App finden Sie die perfekte Palette, bevor Sie überhaupt den Pinsel in die Hand nehmen.