Offene Wohnkonzepte mögen die neue Normalität sein, doch das bedeutet nicht, dass wir uns alle zur selben Zeit mit den gleichen Dingen beschäftigen möchten. Das Geheimnis eines effektiven gemeinschaftlichen Wohnkonzepts liegt darin, es so vielseitig zu gestalten, dass sich darin alle wohlfühlen – und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Kleine Rückzugsräume sind herrlich

Offene Wohnkonzepte sind durchlässig und gesellig, aber irgendwann möchten wir es uns gemütlich machen oder eigenen Interessen nachgehen. Wenn Sie einen Gemeinschaftsraum mit Rückzugsraum erschaffen, in den man sich zurückziehen oder wo man lernen kann, nutzen Sie das Potenzial des Zimmers am besten. Umsetzen lässt sich dieses Konzept mit Farbe und einfachem Mobiliar.

Die verborgenen Ecken Ihres Zuhauses

Streichen Sie Nischenbereiche in komplementären Akzentfarben, um den Platz bestmöglich zu nutzen.

„In jedem Haus gibt es merkwürdige Ecken“, so Marieke van der Bruggen, Senior Color Designer bei AkzoNobel. „Ignorieren Sie diese nicht, sondern rücken Sie sie in den Fokus. Viel zu oft geraten Alkoven, die in derselben Basisfarbe gestrichen sind wie der Rest des Raumes, schlicht und einfach in Vergessenheit. Versuchen Sie Nischen in starken, komplementären Akzentfarben zu streichen. Ich habe für drei kleine Alkoven in meinem Schlafzimmer Pink, Zartrosa und Ocker verwendet."

Verwendete Farben:

C6.22.61
C4.30.49
F1.35.65

Rückzugsräume nutzen

Erschaffen Sie einen entspannenden Rückzugsraum, indem Sie eine Akzentfarbe in eine neutrale Basis verblassen lassen.

Selbst wenn es bei Ihnen keine Ecken oder Winkel gibt, können Sie ganz leicht Rückzugsräume schaffen. „Am einfachsten trennen Sie Räume durch Farbe ab“, erklärt Marieke. „Ein großes Zimmer kann viele verschiedene Funktionen erfüllen, wenn Sie die Farbe an den Wänden nutzen, um separate Aktivitätsbereiche zu definieren.“

Verwendete Farben:

C6.22.61
C4.30.49
ZN.02.80

Sich mit Farbe einstimmen

Erschaffen Sie einen kreativen und belebenden Rückzugsraum, indem Sie Kreise in unterschiedlichen Tönen auf Ihre Wand malen.

„Dies kann genutzt werden, um einen kleinen Ruheraum zu schaffen, in dem Sie sich entspannen können. Streichen Sie dazu eine Akzentwand in einer sanften Kontrastfarbe. Ich habe Lachsrosa verwendet und es in den neutralen Basiston verschmelzen lassen, um mehr Gelassenheit zu erzeugen. Zonen funktionieren genauso gut bei Rückzugsräumen für Aktivitäten oder die Arbeit – versuchen Sie es mit Kreisen in einem Rastermuster aus wiederkehrenden Schattierungen, um einen energetischen Kreativbereich zu markieren.

Verwendete Farben:

C6.22.61
C4.30.49
F1.35.65
G4.50.75
B6.40.50
SN.02.67
F2.04.74

Einen Rückzugsraum schaffen

Finden Sie die richtigen Farben, um verborgene Räume in Ihrem Zuhause hervorzuheben. Laden Sie die Dulux Visualizer App herunter und finden Sie im Handumdrehen heraus, wie Ihr Rückzugsraum nach der Renovierung aussehen könnte.