Sir Isaac Newtons Lichttheorie beweist, dass das Farbspektrum aus Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett besteht. Genau: kein Lila. Es klingt überraschend, dass Violett eine sogenannte echte Farbe und Teil des Lichtspektrums ist, Lila hingegen keine Spektralfarbe ist und zur Beschreibung jedes Farbtons zwischen Rot und Blau dienen kann.

Auch wenn die Farbe Lila keine „Farbe“ im eigentlichen Sinne des Wortes ist, sie ist doch wunderbar geeignet, so elegante und luxuriöse blaurote Farbtöne wie Lavendel, Malve, Maulbeere und Orchidee zu beschreiben. Newton würde uns aus technischer Sicht vielleicht nicht zustimmen, aber wetten, dass er nie in einem Zimmer geschlafen hat, das in sanften beruhigenden Lavendeltönen gestrichen war ...?

Farbinspiration