Die alten Römer nannten es Auripigmentum, was „Goldpigment“ bedeutet. Das Mineral Auripigment, auch bekannt als Rauschgelb, ist aber nicht wirklich Gold – trotz aller Bemühungen der mittelalterlichen Alchemisten, es in das begehrte Edelmetall zu verwandeln. Auripigment diente noch vielen anderen Zwecken: In Kriegszeiten wurden Pfeilspitzen in das Pigment getaucht, um den Gegner zu vergiften, und die Chinesen benutzten es, um ihr Feuerwerk einzufärben.

Auripigment wurde über Jahrhunderte hinweg von Künstlern wegen seiner goldglänzenden Dramatik geschätzt und wurde erst im 19. Jahrhundert durch weniger giftige synthetische Alternativen ersetzt. Das goldfarbene Pigment wird bis heute von Künstlern verwendet und ist in einer Vielzahl von Farbtönen erhältlich – von spritzigem Zitronengelb und Kanariengelb hin zu einem goldenen, bräunlichen Gelb. Werden Sie zu Hause Ihr eigener Künstler und verwenden Sie diesen Goldton großzügig, um einen fröhlichen, einladenden Raum zu kreieren.

Farbinspiration