Räume mit verschiedenen Farbkonzepten aufteilen
Raumaufteilung

Fünf clevere Farbideen für Ihre neuen Wände

Ihr neues Zuhause wohnlich zu gestalten, muss nicht teuer oder zeitraubend sein. Nutzen Sie unsere schnell umsetzbaren, einfachen Malertipps, wenn Sie gerade eingezogen sind.

Ein Umzug kann mitunter eine teure und hektische Erfahrung sein. Wenn Sie über ein begrenztes Budget verfügen und schnelle Lösungen brauchen, nutzen Sie unsere fünf praktischen Farbideen, um Ihr neues Zuhause kreativ zu gestalten.

Idee #1: Raumaufteilung

Als Sie Ihr neues Heim zum ersten Mal sahen, haben Sie sich bestimmt bereits vorgestellt, wofür einige Räume genutzt werden könnten – vom Rückzugsort bis hin zum Arbeitsbereich. Es gibt keinen Grund, warum große Räume nicht mehr als einen Zweck haben sollten. Durch die Verwendung unterschiedlicher Farbkonzepte und Möbelstile können Sie Ihren Raum nach Ihren Bedürfnissen aufteilen.

Mit Teppichen – oder auch mit Möbelstücken – lassen sich Bereiche in einem Raum gut abgrenzen.

Welche Farben?

Q4.24.63 / 30BG 44/248

P8.50.31 / 10BG 11/278

Idee #2: Hauptwand

Wohnzimmer mit Hauptwand
Hauptwand

Wenn Sie wenig Zeit haben und Ihr neues Zuhause im Handumdrehen persönlicher gestalten möchten, probieren Sie es mit einer Hauptwand. Streichen Sie kräftige Streifen und fügen Sie später ein paar passende Accessoires hinzu.

Wenn Sie nicht die ganze Wand streichen möchten, lesen Sie unseren Ratgeber für einfache, aber ansprechende Motive.

Welche Farben?

Q2.49.25 / 26BG 09/247

Q5.06.80 / 30BG 72/069

H1.20.70 / 90YY 48/255

Idee #3: Offener Wohnbereich

Farbkonzepte für offenen Wohnbereich
Offener Wohnbereich

Gestalten Sie Ihren offenen Wohnbereich mit Farben. Wählen Sie eine harmonische Palette von drei oder vier Farben aus, um die verschiedenen Funktionsbereiche in Ihrem Raum hervorzuheben. Möbel und Accessoires unterstützen den jeweiligen Zweck. Dabei können Sie später jederzeit die Bereiche verändern. Ob für Arbeit, Unterhaltung oder Entspannung – machen Sie sich Ihr neues Zuhause wohnlich.

Ein praktischer, offener Wohnbereich braucht viel Stauraum. Verwenden Sie daher vertikale Einheiten, Einbauregale und hohe Schränke, um den Raum optimal zu nutzen.

Welche Farben?

J2.04.59 / 90YY 40/058

D7.03.85 / 90YR 83/053

Idee #4: Arbeitszone erstellen

Inspirierende Arbeitszone durch Farben
Arbeitszone

Durch Laptops, Tablets und Smartphones lassen sich Arbeitsbereiche zu Hause einfacher als je zuvor definieren. Eine gut beleuchtete Ecke, ein wenig Wandfläche und sogar das Ende eines Esstisches sind für das Homeoffice geeignet. Verwenden Sie Farben, die Sie beim Arbeiten unterstützen. Nutzen Sie beispielsweise ein Tiefrot, um einen Teil der Wand farblich abzuheben – perfekt, um mit der Arbeit durchzustarten.

Welche Farben?

S0.10.50 / 87BG 27/077

C3.46.30 / 30YR 14/365

Für mehr Inspiration werfen Sie einen Blick auf unsere Tipps zur Gestaltung des perfekten Arbeitsbereichs im Schlafzimmer.

Idee #5: Kleine Auffrischungen

Küche mit etwas Farbe auffrischen
Kostengünstige Gestaltung

Setzen Sie Akzente mit etwas Farbe. Streichen Sie zum Beispiel Teile Ihrer Küche, wie Schränke und Schubladen, und wechseln Sie dabei zwischen leuchtenden und sanften Tönen. Wenn Sie Zeit und Lust haben, könnten Sie auch die Beine von Ihrem Esstisch oder Stühlen in der passenden Farbe streichen.

Welche Farben?

N9.05.83 / 95GG 78/054

C8.10.70 / 50YR 53/160

Um Ihr neues Zuhause persönlicher zu gestalten, sollten Sie einen Blick auf unsere Malertipps werfen.